Iubenda logo
Generator starten

Anleitungen

INHALTSÜBERSICHT

So konfigurieren Sie Ihre Cookie Solution (Erweiterte Anleitung)

Hier finden Sie einen ausführlichen Überblick über:

💡 Brauchen Sie eine Einführung? Erfahren Sie mehr über die Optionen des Konfigurators, wie Sie den Stil und die Position des Banners ändern können und vieles mehr in unserem Cookie Solution Einführungs-Leitfaden.

Kurze Zusammenfassung:

  • Es wird durch Einfügen eines einfachen Codes/Skripts in alle Seiten der Website implementiert;
  • Es zeigt einen Hinweis mit einem Standardtext, der vollständig anpassbar ist und einen Link zur Cookie-Richtlinie enthält;
  • Es hat ein vollständig reaktionsfähiges Design – optimiert für verschiedene Auflösungen und Gerätegrößen;
  • Wir stellen sicher, dass die Cookie-Richtlinie bereits vor der Einwilligung des Nutzers eingesehen werden kann;
  • Wir stellen sicher, dass die Blockierung von Skripten ordnungsgemäß funktioniert – weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Einführungsleitfaden für die Blockierung von Cookies;
  • Es registriert Präferenzen über das weitere Surfen des Nutzers, z. B. durch die Scroll-Aktion;
  • Nach der Einholung der Einwilligung werden asynchron (d. h. ohne Neuladen der Seite) alle zuvor blockierten Skripte aktiviert;
  • Wenn der Nutzer zuvor schon seine Einwilligung gegeben hat, wird der Cookie-Banner nicht angezeigt und die Skripte werden automatisch ausgeführt;
  • Einfaches Anpassen mit unserem Konfigurator. Bearbeiten Sie das Aussehen, die Details und die Funktionen der Lösung mit nur wenigen Klicks.

Sobald Sie Ihr Cookie-Banner erstellt haben ( Cookie Solution > Aktivieren/Bearbeiten), erhalten Sie ein ähnliches Code-Snippet:

<script type="text/javascript">
    var _iub = _iub || [];
    _iub.csConfiguration = {
        "lang": "en",
        "siteId": XXXXXX, //use your siteId
        "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId
        "banner": {
            "position": "float-top-center",
            "acceptButtonDisplay": true,
            "customizeButtonDisplay": true
        }
    };
</script>
<script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

Um das Cookie-Banner auf Ihrer Website anzuzeigen, kopieren Sie den obigen Snippet (denken Sie daran, Ihren eigenen Code unter Cookie Solution > Aktivieren/Bearbeiten zu generieren) und fügen Sie ihn am Ende des HEAD-Tags Ihrer Seiten ein, oder verwenden Sie eines unserer Plugins für:

Wir haben auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Integration von benutzerdefinierte Webseiten, Shopify, Webflow, Wix and Squarespace.

Nutzer von Drupal können auf die Klasse über den direkten Download oder über Packagist zugreifen. Eine vollständige Anleitung finden Sie im PHP-Klassenleitfaden.

Zusätzlich zur Einblendung eines Cookie-Banners müssen Sie auch Cookies vor der Einwilligung blockieren:

Viele Datenschutzbehörden in der EU haben ihre Anforderungen verschärft und ihre Regeln für Cookies und Tracker an die Anforderungen der DSGVO angepasst. Insbesondere müssen Sie Nachweise über die Präferenzen Ihrer Nutzer aufzeichnen und speichern.

Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie das Cookie-Präferenz-Register in Ihrer Cookie Solution aktivieren können.

 

 

Bitte beachten Sie, dass alle der folgenden Werte in _iub.csConfiguration {} enthalten sein müssen.

1. Erforderliche Werte

siteId: – ID-Code Ihrer Webseite (Hinweis: Diese ID wird verwendet, um die Einstellungen zwischen mehreren Cookie-Richtlinien in verschiedenen Sprachen zuzuordnen, die derselben Website/App zugeordnet werden können).

cookiePolicyId: – ID-Code Ihrer Cookie-Richtlinie

lang: – Dieser Wert definiert die Sprache, in der der Inhalt des Cookie-Banners angezeigt werden soll (z.B. “it” für das Italienische, “en” für Englisch, “es” für Spanisch usw.). Alle im Generator verfügbaren Sprachlokalisierungen sind auch für den Inhalt des Banners verfügbar.

2. Compliance-Einstellungen

countryDetection (boolean, Default ist false) – Ermöglicht die automatische Erkennung des Landes des Nutzers.

Für die DSGVO

Um die Anfragen zur vorherigen Blockierung und zur Einwilligung zu Cookies nur auf Nutzer aus der EU zu beschränken (wo dies gesetzlich vorgeschrieben ist) und gleichzeitig Cookieskripte normal in Regionen auszuführen, in denen dies noch gesetzlich erlaubt ist, setzen Sie diesen Wert auf true wenn gdprAppliesGlobally auf false gesetzt ist.

Wenn Sie diese Option deaktivieren, denken Sie daran, gdprApplies:false bei allen Seitenaufrufen zu setzen, bei denen die Einwilligung nicht angefordert wird.

Für den CCPA

Um den CCPA-Schutz nur für Nutzer zu aktivieren, für die der CCPA gilt, setzen Sie diesen Wert auf true wenn ccpaApplies auf false gesetzt ist.

Für das LGPD

Um die LGPD-Anforderungen nur für Nutzer aus Brasilien zu erfüllen, während Sie Cookies-Skripte ganz normal in Regionen ausführen, in denen dies noch gesetzlich erlaubt ist, setzen Sie diesen Parameter auf true, wenn lgpdAppliesGlobally auf false gesetzt ist.

Wenn Sie diese Option deaktivieren, können Sie lgpdApplies:false bei allen Seitenaufrufen setzen, bei denen die LGPD-Anforderungen nicht relevant sind.

2.1 DSGVO

enableGdpr: (boolean, Default ist true) – Wenn true, aktivieren/machen Sie die DSGVO-Funktionalität in der Cookie Solution verfügbar (ohne sie jedoch tatsächlich anzuwenden).

gdprAppliesGlobally: (boolean, Default ist true) – Wenn true, wenden Sie den DSGVO-Schutz auf alle Nutzer an. Setzen Sie diesen Wert auf false und countryDetection:true , um eine Einwilligung nur für Nutzer aus der EU zu beantragen. Denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie in der EU ansässig sind, die DSGVO auch auf Nutzer aus Ländern außerhalb der EU anwenden müssen.

gdprApplies: (boolean, Default ist true) – Wenn false, wenden Sie den DSGVO-Schutz nicht auf den aktuellen Nutzer an und ihm wird das Cookie-Banner nicht angezeigt. Wenn Sie countryDetection:false gesetzt haben, sollten Sie gdprApplies:false auf allen Seitenaufrufen setzen, bei denen die Einwilligung nicht angefordert wird.

Buttons (Zustimmen, Anpassen, Ablehnen, Schließen)

Die hier aufgelisteten Optionen müssen innerhalb des Objekts banner {} enthalten sein:

acceptButtonDisplay (boolean, Default ist false) – Bestimmt, ob der Button „Zustimmen“ angezeigt wird oder nicht.

customizeButtonDisplay (boolean, Default ist false) – Bestimmt, ob der Button „Mehr erfahren und anpassen“ angezeigt wird oder nicht.

rejectButtonDisplay (boolean, Default ist false) – Bestimmt, ob der Button „Ablehnen“ angezeigt wird oder nicht. Wenn true, dann wird banner.closeButtonDisplay auf false forciert.
Sehen Sie sich die Demo auf CodePen an.

closeButtonDisplay (boolean, Default ist true) – Wenn auf false gesetzt, wird der Schließbutton im Banner nicht angezeigt.

closeButtonRejects (boolean, Default ist false) -Wenn diese Option auf true gesetzt ist, wird die Einwilligung des Nutzers als abgelehnt betrachtet, wenn der Button “Schließen” des Banners angeklickt wird.

explicitWithdrawal (boolean, Default ist false) -Wenn diese Option auf true gesetzt ist, wird der Satz: “Ihre Einwilligung können Sie jederzeit erteilen, verweigern oder widerrufen” in dem Bannertext hinzugefügt.

Einwilligung bei fortgesetztem Browsen, Scrollen und zur Seiteninteraktion

consentOnContinuedBrowsing (boolean, Default ist true) – Wenn auf false gesetzt, werden consentOnScroll, consentOnDocument und consentOnLinkAndButton auf false gesetzt und consentOnElement auf kein Element gesetzt. Auf diese Weise akzeptieren Sie nur explizite Einwilligungen, während die Einwilligung für das Scrollen und die Seiteninteraktion nicht erteilt wird.

consentOnScroll (boolean, Default ist true) – Sie können diesen Wert auf false setzen, um die Registrierung der Einwilligung des Nutzers zu vermeiden, wenn die Seite gescrollt wird.

consentOnHorizontalScroll (boolean, Default ist false) – Wenn Sie diesen Wert auf true setzen, wird die Einwilligung auch in Fällen von horizontalem Scrollen erteilt.

consentOnScrollOnElement (string|DOMElement, Default ist null) – Das Scroll-Ereignis wird für das als Parameter übergebene Element (einschließlich Selektoren wie Klassen und IDs) überwacht. Das DOM-Element ist möglicherweise noch nicht verfügbar, wenn die Cookie Solution initialisiert wird. In diesem Fall können Sie die API-Methode setConsentOnScrollOnElement verwenden.

consentOnLinkAndButton (boolean, Default ist true) – Die Einwilligung des Nutzers wird normalerweise auch nach dem Anklicken eines Buttons (button) auf der Seite sowie der Links (a) festgehalten. Wird der Wert consentOnLinkAndButton (früher consentOnButton)auf false gesetzt, ändert sich das Standardverhalten, indem sichergestellt wird, dass die Einwilligung in diesen Fällen als „nicht erteilt“ gilt.

consentOnElement (string|DOMElement, Default ist “input, textarea, form”) – Die Einwilligung des Nutzers wird durch Klicken auf eines der im Parameter aufgeführten html-Elemente (einschließlich Selektoren wie Klassen und IDs) festgehalten. Im Gegensatz zu consentOnLinkAndButton (siehe oben) verwaltet die Option nicht die Tags a und button. Wichtig: Wenn neue html-Elemente hinzugefügt werden und Sie die Standardelemente noch aktiv haben wollen, müssen Sie diese erneut angeben.

consentOnDocument (boolean, Default ist false) – Wenn auf true gesetzt, wird die Einwilligung des Nutzers registriert, wenn Sie irgendwo auf die Seite klicken (mit Ausnahme des Bannerbereichs).

perPurposeConsent (boolean, Default ist false) – Wenn dieser Wert auf true gesetzt wird, haben Nutzer eine differenzierte Kontrolle darüber, zu welchen Kategorien von Cookies sie ihre Einwilligung geben (siehe unten).

Die Kategorien werden zusammen mit einer kurzen Beschreibung angezeigt und können umgeschaltet werden, so dass Nutzer ihre Einwilligung für den jeweiligen Datenverarbeitungszweck entweder erteilen oder verweigern können. Die im Modal angezeigten Kategorien werden automatisch erkannt und von Ihrer iubenda Cookie-Richtlinie an die Cookie Solution weitergeleitet. Die angezeigten Kategorien können jedoch auch durch Verwendung des unten stehenden Parameters purposes angepasst werden.

Beispiele:

Manuelles Tagging und kategoriebezogene Einwilligung

Wenn Sie die Funktion zur kategoriebezogenen Einwilligung aktiviert haben, müssen Sie die Kategorien der Skripte, die Cookies installieren, vor der Einwilligung mit einem speziellen, durch Kommata getrennten Attribut data-iub-purposes angeben. Lesen Sie diesen Leitfaden für weitere Anweisungen und Beispiele zur Verwendung der manuellen Kennzeichnung und der kategoriebezogenen Einwilligung.

purposes (string, Default ist null) – Die Zwecke werden in 5 Kategorien eingeteilt (unbedingt notwendig, grundlegende Interaktionen und Funktionen, Verbesserung der Nutzererfahrung, Erfolgsmessung, Targeting und Werbung), die jeweils eine ID haben (1, 2, 3, 4, 5). Standardmäßig werden die Zwecke aus der iubenda-Cookie-Richtlinie verwendet, die mit Ihrer Konfiguration verbunden ist, aber Sie können die Kategorien für die Anzeige von Zwecken (purposes) anpassen (z. B. wenn Sie Ihre eigene Cookie-Richtlinie verwenden).

Hier sind die in jeder Kategorie enthaltenen Zwecke aufgeführt:

1. Unbedingt notwendig (id 1). Einbezogene Zwecke:

  • Speicherung und Verwaltung von Backups
  • Hosting und Backend-Infrastruktur
  • Verwaltung von Landing Pages und Einladungsseiten
  • Plattformdienste und Hosting
  • SPAM-Schutz
  • Optimierung und Verteilung des Datenverkehrs
  • Überwachung der Infrastruktur
  • Abwicklung von Zahlungen

2. Grundlegende Interaktionen und Funktionalitäten (Id 2). Enthaltene Zwecke:

  • Kontaktaufnahme mit dem Nutzer
  • Interaktion mit Live-Chat-Plattformen
  • Verwaltung von Webkonferenzen und Online-Telefonie
  • Verwaltung von Support- und Kontaktanfragen
  • Interaktion mit Support- und Feedback-Plattformen
  • Tag-Verwaltung
  • Registrierung und Authentifizierung
  • Verwaltung von Benutzerdatenbanken

3. Verbesserung der Nutzererfahrung (id 3). Eingeschlossene Zwecke:

  • Kommentierung von Inhalten
  • Interaktion mit Datenerfassungsplattformen und anderen Drittanbietern
  • Anzeige von Inhalten aus externen Plattformen
  • Interaktion mit externen sozialen Netzwerken und Plattformen
  • Interaktion mit Online-Umfrageplattformen
  • Verwaltung von RSS-Feeds
  • Soziale Funktionen

4. Erfolgsmessung (id 4). Eingeschlossene Zwecke:

  • Analytics
  • Beta-Tests
  • Testen der Leistung von Inhalten und Funktionen (A/B-Tests)
  • Heatmapping und Sitzungsaufzeichnung
  • Verwaltung von Datenerhebungen und Online-Umfragen

5. Targeting & Werbung (id 5). Eingeschlossene Zwecke:

  • Werbung
  • Infrastruktur für Werbedienstleistungen
  • Kommerzielle Zugehörigkeit
  • Verwaltung von Kontakten und Versand von Nachrichten
  • Wiedervermarktung und verhaltensorientiertes Targeting

Wenn Sie zum Beispiel alle 5 Kategorien verwenden und keine iubenda-Cookie-Richtlinie nutzen, müssen Sie die Zwecken angeben: "purposes": "1, 2, 3, 4, 5", wenn Sie die Messfunktion (id 4) nicht verwenden, können Sie einfach angeben: "purposes": "1, 2, 3, 5" und so weiter.

Hinweis: Damit dieser Wert wirksam ist, muss der Wert perPurposeConsent auf true gesetzt werden (siehe oben für weitere Einzelheiten).

listPurposes: (boolean, Default ist false) – Wenn true, werden die Zwecke in dem ersten Layer des Cookie-Banners angezeigt (um wirksam zu sein, muss perPurposeConsent auf true gesetzt sein). Diese Option muss innerhalb des Objekts banner {} enthalten sein.

2.2 CCPA

enableCcpa: (boolean, Default ist false) – Wenn true, aktivieren/machen Sie die CCPA-Funktionalität in der Cookie Solution verfügbar (ohne sie jedoch tatsächlich anzuwenden).

ccpaApplies: (boolean, Default ist undefined) – Wenn true, gilt der CCPA-Schutz für den aktuellen Nutzer.

ccpaNoticeDisplay: (boolean, Default ist true) – Wenn false, werden Sie kein Banner anzeigen, um Nutzer über den CCPA zu informieren (nur wirksam, wenn der DSGVO nicht anwendbar ist).

ccpaAcknowledgeOnDisplay: (boolean, Default ist false) – Bei ccpaNoticeDisplay: true, können Sie angeben, was eine Kenntnisnahme des Hinweises darstellt: das einfache Laden des Hinweises (true) oder die eindeutige Interaktion nach dem Laden des Hinweises (false).

ccpaAcknowledgeOnLoad (boolean, Default ist false) – wenn auf true gesetzt und ccpaAcknowledgeOnDisplay: false, der Hinweis gilt als zur Kenntnis genommen, wenn die Seite geladen wird.

ccpaLspa: (boolean, Default ist undefined) – Hier können Sie angeben, ob die Transaktion im Rahmen des Limited Service Provider Agreement (LSPA) von IAB durchgeführt werden soll.

Klassen

iubenda-ccpa-opt-out – Durch Hinzufügen dieser Klasse zu einem beliebigen Element der Seite löst der Klick auf das Element die Öffnung eines Dialogs aus, in dem der Nutzer seine Absicht bestätigen kann, den Verkauf seiner personenbezogenen Daten abzulehnen (Link: “Meine personenbezogenen Daten nicht verkaufen”).

2.3 LGPD

enableLgpd (boolean, Default ist false) – Wenn true, wird die LGPD-Funktionalität in der Cookie Solution aktiviert/verfügbar gemacht (ohne sie tatsächlich anzuwenden).

lgpdAppliesGlobally (boolean, Default ist true) – Wenn true, gilt der LGPD-Schutz für alle Nutzer. Setzen Sie diesen Parameter auf false und countryDetection:true, um die LGPD-Einwilligung nur für brasilianische Nutzer anzufordern.

lgpdApplies (boolean, Default ist undefined) – Wenn false, wird der LGPD-Schutz nicht auf den aktuellen Nutzer angewandt und ihm wird das Cookie-Banner nicht angezeigt. Dieses Verhalten gilt unabhängig vom Wert von lgpdAppliesGlobally (ob er auf true oder lgpdAppliesGlobally auf false mit countryDetection : true gesetzt ist).


Bitte beachten Sie, dass alle für die DSGVO verfügbaren Parameter auch für die LGPD-Konfiguration verwendet werden können.

2.4 IAB Transparency and Consent Framework

Große Werbenetzwerke verlangen nun von den Publishern eine Einwilligung, bevor sie personalisierte Anzeigen zeigen. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie diese Anforderung mit dem IAB Transparency and Consent Framework und unserer Cookie Solution erfüllen können.

enableTcf (boolean, Default ist false) – Wenn true, können Nutzer ihre Präferenzen für das Werbetracking gemäß dem IAB Transparency and Consent Framework verwalten.

googleAdditionalConsentMode (boolean, Default ist false) – Wenn dieser Wert auf true gesetzt wird, können Sie die Einwilligung für Google-Anzeigenpartner einholen, die noch nicht Teil des Transparency and Consent Framework sind, aber sich auf der Liste der Anzeigentechnologie-Anbieter (Ad Tech Providers – ATP) befinden. 

tcfPurposes:(object) – TCF v2.0 hat 10 Zwecke, die jeweils eine ID haben:

  1. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  2. Auswahl einfacher Anzeigen
  3. Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
  4. Personalisierte Anzeigen auswählen
  5. Ein personalisiertes Inhalts-Profil erstellen
  6. Personalisierte Inhalte auswählen
  7. Werbe-Leistung messen
  8. Inhalte-Leistung messen
  9. Marktforschung einsetzen, um Erkenntnisse über Zielgruppen zu gewinnen
  10. Produkte entwickeln und verbessern

Mit TCF V2.0 können Sie folgendes tun:

  • die rechtliche Grundlage nur auf Einwilligung oder nur auf ein berechtigtes Interesse beschränken, oder auf beides; und
  • wählen, welche TCF-Zwecke gefördert werden sollen

Und so geht’s. Dank tcfPurposes, werden wir im folgenden Beispiel:

  • Zweck Nummer 1 deaktivieren (“Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen”, auf consent_not_needed gesetzt, nur möglich, wenn unsere Gesetzgebung für diesen Zweck keine Einwilligung verlangt) *,
  • Zweck Nummer 2 deaktivieren (“Auswahl einfacher Anzeigen”, auf false gesetzt),
  • die rechtliche Grundlage nur auf das legitime Interesse (li_only) für den Zweck Nummer 4 (“Personalisierte Anzeigen auswählen”) zu beschränken, und
  • die rechtliche Grundlage nur auf die Einwilligung (consent_only) für Zweck Nummer 7 (“Werbe-Leistung messen”) beschränken
_iub.csConfiguration = {
    "lang": "en",
    "siteId": xxxxxx, //use your siteId
    "cookiePolicyId": yyyyyy, //use your cookiePolicyId
    "enableTcf": true,
    "tcfVersion": 2,
    ...
    "tcfPurposes": {
        "1": "consent_not_needed",
        "2": false,
        "4": "li_only",
        "7": "consent_only"
    },
    "tcfPublisherCC": "DE",
    "banner": {
        ...
    }
}

* Hinweis zu PurposeOneTreatment: Früher war es in einigen Ländern nicht erforderlich, eine Einwilligung des Nutzers für Zweck Nummer 1 („Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen“) einzuholen. In diesen Fällen konnte die Einholung der Einwilligung für den ersten Zweck durch Verwendung von "1": "consent_not_needed" deaktiviert werden. Da diese Option jedoch nur dann aktiviert werden sollte, wenn diese durch die für Sie geltende Gesetzgebung rechtlich unterstützt wird, und zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels derzeit kein EU-Land dies gesetzlich unterstützt, raten wir dringend davon ab, diese Option zu verwenden.

askConsentIfCMPNotFound (boolean, Default ist true) – Wenn auf true gesetzt und die Einstellung des IAB-Frameworks nicht gefunden wird, fordert die Cookie Solution standardmäßig eine neue Einwilligung von Nutzern an, die vor der Aktivierung des Frameworks ihre Einwilligung gegeben haben. Setzen Sie diese Option auf false, um dieses Standardverhalten zu deaktivieren.

newConsentAtVendorListUpdate (number, Default ist undefined) – Anzahl der Tage, die gewartet werden muss, um nach der Aktualisierung von vendorlist.json eine neue Einwilligungsanfrage auszulösen. Wenn auf undefined gesetzt, wird Nutzern, die bereits ihre Einwilligung gegeben haben, das Cookie-Banner nicht mehr angezeigt, und die Einwilligung für neue Anbieter wird auf aus (off) gesetzt. Wenn dieser Wert auf 0 gesetzt ist, werden Nutzer bei jeder Aktualisierung der Anbieterliste mit einer neuen Einwilligungsanfrage aufgefordert, ihre Einwilligung zu erteilen.

Klassen

iubenda-advertising-preferences-link – Wenn diese Klasse zu einem beliebigen Element der Seite hinzugefügt wird, löst der Klick auf das Element das Öffnen der modalen Werbetracking-Einstellungen aus (so dass Nutzer ihre TCF-Einstellungen auch nach dem Schließen des Cookie-Banners aktualisieren können).

Bitte beachten Sie, dass Sie alternativ zu dieser spezifischen TCF-Klasse auch den „Allgemeinen“ iubenda-cs-preferences-link, verwenden können – das Ergebnis ist dasselbe.

iubenda-vendor-list-link – Fügen Sie diese Klasse zu einem beliebigen Element der Webseite hinzu, um Nutzern das erneute Öffnen der TCF-Anbieterliste zu ermöglichen.

3. Stil und Text

banner {} (object) – Verwenden Sie dieses Objekt, um das Aussehen des Banners anzupassen. Die unten aufgeführten Optionen müssen im Objekt banner {} enthalten sein.

3.1 Format und Position

position (string, Default ist “float-top-center”) – Definiert die Position des Cookie-Banners. Verfügbare Werte: top, bottom, float-top-left, float-top-right, float-bottom-left, float-bottom-right, float-top-center, float-bottom-center und float-center.

backgroundOverlay (boolean, Standardwert false) – Setzen Sie diesen Parameter auf true, um dem Rest der Seite einen undurchsichtigen Hintergrund-Overlay-Effekt hinzuzufügen, wenn das Cookie-Banner angezeigt wird.

3.2 Thema

Logo

logo (string) – URL (https empfohlen) oder base64-Äquivalent eines Bildes, das als Logo für die Kopfzeile des Cookie-Banners verwendet werden soll. Verwenden Sie ein weißes SVG auf transparentem Hintergrund für ein optimales Ergebnis.

brandTextColor (string, Default ist “#000”) – Textfarbe des Headers des Modals/Cookie-Banners.

brandBackgroundColor (string, Default ist “#fff”) – Hintergrundfarbe des Headers des Cookie-Banners.

Banner-Farben

backgroundColor (string, Default ist “#0073ce”) – Hintergrundfarbe des Buttons „Zustimmen“.

textColor (string, Default ist “#fff”) – Textfarbe des Buttons „Zustimmen“.

Buttons

acceptButtonColor (string, Default ist “#0073ce”) – Hintergrundfarbe des Buttons „Zustimmen“.

acceptButtonCaptionColor (string, Default ist “#fff”) – Textfarbe des Buttons „Zustimmen“.

customizeButtonColor (string, dunkles Thema: Default ist “#212121”, helles Thema: Default ist “#dadada”) – Hintergrundfarbe des Buttons “Mehr erfahren und anpassen”.

customizeButtonCaptionColor (string, dunkles Thema: Default ist “#fff”, helles Thema: Default ist “#4d4d4d”) – Textfarbe des Buttons “Mehr erfahren und anpassen”.

rejectButtonColor (string, Default ist “#0073ce”) – Hintergrundfarbe des Buttons „Ablehnen“.

rejectButtonCaptionColor (string, Default ist “#fff”) – Textfarbe des Buttons „Ablehnen“.

Erweiterte Einstellungen

applyStyles (boolean, Default ist true) – Wenn Sie diesen Wert auf false setzen, wird der Standardstil / das Standard-CSS nicht auf das Banner angewendet; dieser Wert kann nützlich sein, wenn Sie beispielsweise dem Banner einen anderen Stil als den Standardstil geben möchten.

Der Ausgangspunkt sollte immer unser CSS sein, welches Sie hier (auf Englisch) finden. Es wendet denselben Stil an, der bei dieser Option ausgeschlossen ist, hat aber den Vorteil, dass es nach dem Einfügen in die Webseiten bearbeitet werden kann. Hier ist ein Beispiel: mit benutzerdefiniertem CSS (auf Englisch)

zIndex (number) – Dies ist der zIndex der div des Banners. Der Standardwert ist 99999998.

3.3 Text

Schriftgröße

fontSize(string, Default ist null) – Die Dimensionen des Bannertextes (einschließlich des Schließbuttons). Wenn diese Option aktiv ist, werden die möglichen Werte in den Optionen banner.fontSizeCloseButton und banner.fontSizeBody nicht berücksichtigt.

fontSizeCloseButton(string, Default ist “20px”) – Die Dimension des Schließbuttons im Banner.

fontSizeBody (string, Default ist “14px”) – Die Dimension des Banner-Textinhalts.

Banner-Text

content (string) – Dies ist der Textinhalt innerhalb des Cookie-Banners. Der Standardwert für die deutsche Version ist zum Beispiel:

Hinweis
Wir und ausgewählte Dritte setzen für technische Zwecke und, mit Ihrer Einwilligung, für andere Zwecke Cookies und ähnliche Technologien ein, so wie in der %{cookie_policy_link} beschrieben.

Bitte beachten Sie, dass banner.content nur dazu verwendet werden kann, den Text des Banners anzupassen, und es erlaubt Ihnen, spezielle Formatierungen für den Text mit HTML-Tags anzugeben. Wenn Sie jedoch die Struktur des Banners ändern wollen (z. B. Buttons oder spezielle Layouts hinzufügen), dann sollten Sie banner.html verwenden.

Shortcodes

Shortcodes sind spezielle Wörter, die in banner.content und banner.html  als Platzhalter für etwas anderes verwendet werden können. Sie können sie verwenden, wenn Sie das Banner anpassen, aber dennoch die UI-Elemente beibehalten möchten, die das Standardverhalten von der Cookie Solution ermöglichen.

Verfügbare Shortcodes für banner.content:

  • %{cookie_policy_link} wird durch einen Link zu cookiePolicyUrl und durch die in banner.cookiePolicyLinkCaption angegebene Beschriftung ersetzt
  • %{advertising_preferences_link} wird durch einen Link auf das Transparency and Consent Framework Widget ersetzt
  • %{vendor_list_link} wird durch einen Link zur Liste der Anbieter des Transparency and Consent Framework ersetzt
  • %{privacy_policy} wird durch einen Link auf die Datenschutzerklärung ersetzt (für CCPA erforderlich)
  • %{do_not_sell} wird durch einen Link zur Ablehnung des CCPA-Verkaufs ersetzt

Hier ist ein Beispiel für ein Cookie-Banner mit benutzerdefiniertem HTML und Inhalt (auf Englisch).

Hinweise

  • %{cookie_policy_link} ist der Kurzcode, in dem der Link der Cookie-Richtlinie platziert wird. Denken Sie daran, dass die im Banner verlinkte Cookie-Richtlinie standardmäßig diejenige ist, die auf unseren Servern gehostet wird. Um das Standardverhalten zu ändern, müssen Sie den Parameter cookiePolicyUrl ändern (weitere Informationen zu cookiePolicyUrl finden Sie im entsprechenden Abschnitt dieser Anleitung).
  • Der Inhalt des Cookie-Banners wird in allen im Generator verfügbaren Sprachen lokalisiert (die Sprache, in der der Inhalt des Banners angezeigt werden soll, wird über den Wert lang definiert).
  • Wenn Sie das Transparency and Consent Framework aktiviert haben, werden Sie feststellen, dass der Banner-Text recht lang ist – dies ist notwendig, um die Mindestanforderungen des IAB zu erfüllen. Bitte lesen Sie daher die Anforderungen des IAB sorgfältig durch, bevor Sie den Inhalt des Banners bearbeiten.
  • Um sicherzustellen, dass die Cookie-Richtlinie korrekt angezeigt wird, ist es erforderlich, dass die Klasse iubenda-cs-cookie-policy-lnk nicht an anderer Stelle auf derselben Seite verwendet wird.

acceptButtonCaption (string, Default ist “Zustimmen”) – Der Text des Buttons „Zustimmen“ im Banner.

customizeButtonCaption (string, Default ist “Mehr erfahren und anpassen”) – Der Text des Buttons „Mehr erfahren und anpassen“ im Banner.

rejectButtonCaption (string, Default ist “Ablehnen”) – Der Text des Buttons “Ablehnen” des Banners.

Erweiterte Einstellungen

html (string, Default ist null) – Dies ist der Standard-HTML-Code des Banners, der mit diesem Wert durch einen benutzerdefiniertes ersetzt werden kann.

Hinweis: Einige Elemente sind auf jeden Fall für das einwandfreie Funktionieren des Banners erforderlich, insbesondere:

Shortcodes

Shortcodes sind spezielle Wörter, die in banner.content und banner.html als Platzhalter für etwas anderes verwendet werden können. Sie können sie verwenden, wenn Sie das Banner anpassen, aber dennoch die UI-Elemente beibehalten möchten, die das Standardverhalten der Cookie Solution ermöglichen.

Verfügbare Shortcodes für banner.html:

%{banner_content} wird durch den in banner.content angegebenen Wert (oder den Standard-Bannerinhalt) ersetzt. Bitte beachten Sie, dass %{banner_content} im Falle von TCF v2 obligatorisch ist (es sei denn, wir haben Ihren benutzerdefinierten Text genehmigt).

Hier ist ein Beispiel für ein Cookie-Banner mit benutzerdefiniertem HTML und Inhalt.

innerHtmlCloseBtn (string, Default ist “x”) – Der Text des Schließbuttons im Banner.

Fußzeile

footer {} (object) – Die unten aufgeführten Optionen müssen im footer {}-Objekt enthalten sein.

btnCaption (string) – Text des Buttons (im unteren Teil des Fensters „Tracking-Einstellungen“, siehe „kategoriebezogene” Einwilligung) , der zum Speichern der Einwilligungseinstellungen verwendet wird. Der Standardwert ist „Speichern und weiter“

i18next

i18n {} (object) – Sie können die Texte jeder Cookie Solution-Komponente über die i18n JavaScript-Bibliothek übersetzen/bearbeiten. In dieser Demo auf CodePen (auf Englisch) finden Sie eine Liste aller Komponenten/Strings, die Sie bearbeiten und/oder lokalisieren können.

Wichtig: Falls Sie das Transparency and Consent Framework aktiviert haben, ist es notwendig die offiziellen Übersetzungen zu verwenden (siehe “Definitionsliste der Verwendungszweck-Beschreibungen V2.0”), um die Mindestanforderungen an die Konfiguration des IAB zu erfüllen.

3.4 Einwilligungs-Widget

floatingPreferencesButtonDisplay: (string, Default ist false) – Dieser definiert die Position des Datenschutz-Widgets (eine Funktion, die es Ihren Nutzern erlaubt, jederzeit auf die Tracking-Einstellungen zuzugreifen und diese zu bearbeiten, nachdem sie ihre anfänglichen Einstellungen vorgenommen haben). Verfügbare Werte: false, true, top-left, top-right, bottom-left, bottom-right (default, wenn auf true gesetzt), anchored-center-left, anchored-center-right, anchored-top-left, anchored-top-right, anchored-bottom-left, anchored-bottom-right.

Format

floatingPreferencesButtonCaption:(string, Default ist false) – Text des Datenschutz-Widget-Buttons.

floatingPreferencesButtonIcon: (boolean, Default ist true) – Symbol des  Datenschutz-Widget-Buttons.

floatingPreferencesButtonHover: (boolean, Default ist false) – Zeigt den Text des Datenschutz-Widgets beim Überfahren an.

floatingPreferencesButtonRound: (boolean, Default ist false) – Fügt das iubenda-tp-circle-Attribut zum Datenschutz-Widget-Buttons hinzu.

Farben

floatingPreferencesButtonColor: (string, Default ist “#fff”) – Hintergrundfarbe des Datenschutz-Widget-Buttons.

floatingPreferencesButtonCaptionColor: (string, Default ist “#000”) – Textfarbe des Datenschutz-Widget-Buttons.

privacyPolicyUrl (string) –Ermöglicht es Ihnen, den Link zur Datenschutzerklärung anzupassen.

cookiePolicyUrl (string) – Dies ist die URL der Cookie-Richtlinie, die im Banner verlinkt ist. Sie finden sie auf der Bearbeitungsseite Ihrer Datenschutzerklärung auf der Registerkarte „Integration“. Wenn Sie diesen Wert nicht definieren, bezieht er sich auf die Cookie-Richtlinie, die von iubenda generiert und auf unseren Servern gehostet wird. Sie können sich alternativ dazu entscheiden, die Cookie-Richtlinie auf einer Seite Ihrer Website zu hosten und so dieses Feld mit der entsprechenden URL auszufüllen. Denken Sie daran, dass, wenn Sie sich dafür entscheiden, die Cookie-Richtlinie auf Ihrer eigenen Seite zu hosten, diese Seite keine Cookies verwenden sollte, abgesehen von den technischen. Hinweis: Dieser Parameter ist unwirksam, wenn Sie ein benutzerdefiniertes HTML für das Banner verwenden (siehe die Konfiguration banner.html unten).

cookiePolicyInOtherWindow (boolean, Default ist false) – Wenn Sie diesen Wert auf true setzen, öffnen sich die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie in einem anderen Fenster anstelle des modalen iubenda-Fensters.

cookiePolicyLinkCaption(string) – Ankertext des Links zur Cookie-Richtlinie (der Standardwert ist “cookie policy”). Diese Option muss innerhalb des banner {} Objekts enthalten sein.

5. Erweiterte Einstellungen

5.1 Banner-Einstellungen

Die folgenden Optionen müssen in dem Objekt banner {} enthalten sein:

slideDown (boolean, Default ist true) – Sie können diesen Wert auf false setzen, um die Animation des Banners zu deaktivieren.

prependOnBody (boolean, Default ist false) – Wenn dieser Parameter auf true gesetzt ist, wird der HTML-Code des Banners als erstes Element des BODY in die Website eingefügt. Standardmäßig ist “prependOnBody” auf false gesetzt und das Banner wird als letztes Element des BODY eingefügt.

Sie müssen “prependOnBody” auf true setzen, wenn Sie das Banner zum Beispiel über der Kopfzeile platzieren wollen. Auf diese Weise wird das Banner das erste Element auf der Seite sein, und um es über der Kopfzeile anzuzeigen, wenden Sie einfach ein “padding-top” auf das nächste Element an: #iubenda-cs-banner + * { padding-top: 180px; }

Beispiel mit einem über der Kopfzeile platzierten Banner.

5.2 Einstellungen für die Einwilligungserfassung

reloadOnConsent: (boolean, Default ist false) – Sie können diesen Wert auf true setzen, wenn Sie möchten, dass die Seite nach dem Einholen der Einwilligung neu geladen wird.

askConsentAtCookiePolicyUpdate:(boolean, Default ist false) – Sie können diesen Wert auf true setzen, wenn Sie bei einer Aktualisierung der Cookie-Richtlinie eine neue Einwilligung anfordern möchten.

enableRemoteConsent: (boolean, Default ist false) – Sie können diesen Wert auf true setzen, um eine Website-übergreifende Registrierung der Einwilligung zu ermöglichen (dies kann nützlich sein, wenn das Skript in mehr als einer Website desselben Netzwerks implementiert ist). Wenn Sie diesen Parameter auf true setzen, erzeugt unsere Lösung insbesondere ein technisches Cookie auf iubenda.com (Domain), das verwendet wird, wenn das Cookie auf der lokalen Domain nicht gefunden wird.

priorConsent: (boolean, Default ist true) – Ermöglicht die Blockierung von Skripten und ihre Reaktivierung erst nach Einholung der Einwilligung des Nutzers. Wenn false, werden die blockierten Skripte immer reaktiviert, unabhängig davon, ob eine Einwilligung erteilt wurde oder nicht (nützlich zu Testzwecken oder wenn Sie lokal an Ihrem Projekt arbeiten und nicht wollen, dass die Seitenaufrufe (auf Englisch) gezählt werden).

Wir raten dringend davon ab, "priorConsent":false zu setzen, wenn Sie die EU-Gesetzgebung einhalten müssen. Bitte beachten Sie, dass, wenn die vorherige Blockierungseinstellung serverseitig deaktiviert wurde (über das Kontrollkästchen auf der Flow-Seite), dieser Wert unwirksam ist, egal ob er auf true oder false false gesetzt ist.

invalidateConsentWithoutLog (boolean, string, Datum, Default ist false). Wenn diese Option auf true gesetzt ist, wird eine neue Einwilligung angefordert, falls die Einwilligung eines Nutzers nicht im Cookie-Präferenz-Register verzeichnet ist.
Wenn ein Datum festgelegt wird (Format: “yyyy-mm-dd”) und die vor diesem Datum eingeholte Einwilligung nicht im Cookie-Präferenz-Register zu finden ist, wird eine neue Einwilligung angefordert. (z.B. invalidateConsentWithoutLog: "2022-01-10“)

5.3 Entwicklung

inlineDelay (integer, Millisekunden, Default ist 500) – Die maximale Zeit zwischen den Aktivierungen von Snippets, die mit der Klasse _iub_cs_activate-inline getaggt sind (diese Snippets werden nacheinander aktiviert). Wenn Sie diesen Wert verringern, reduzieren Sie die Gesamtzeit der Aktivierung. Vorsicht: Der Standardwert ist so eingestellt, dass die Snippets einwandfrei funktionieren; eine Verringerung dieses Wertes kann die erfolgreiche Aktivierung einiger Snippets verhindern. Es wird dringend empfohlen, die Aktivierung des auf Ihrer Seite angezeigten Snippets zu überprüfen, wenn diese Einstellung geändert wird.

consentOnScrollDelay (integer, Millisekunden, Default ist 500) – Die Verzögerung, mit der die Einwilligung durch Scrollen erkannt wird, nachdem das Banner gezeigt wurde. Diese Option muss in dem Objekt banner {} enthalten sein.

rebuildIframe (boolean, Default ist true) – Sobald die Einwilligung des Nutzers erfasst wurde, besteht das Standardverhalten der Cookie Solution darin, die zuvor modifizierten Iframes vollständig neu zu generieren (oder zu reintegrieren). Wenn dieser Wert auf false gesetzt wird, werden die zuvor blockierten Iframes nach der Erfassung der Einwilligung wiederhergestellt.

Callbacks

callback {} (object) – Dies ist der Wert, mit dem Sie den Callback definieren können, den iubenda Cookie Solution für den Fall eines Events durchführen kann.

onReady (function) – Wenn die Einwilligung des Nutzers noch nicht verarbeitet wurde (z.B. weil es sich um den ersten Besuch handelt), wird der onReady-Callback aufgerufen, sobald das Banner-Cookie angezeigt wird. Im Gegensatz, wird falls der Nutzer bereits seine Einwilligung zur Installation von Cookies gegeben hat, dieser Callback ausgeführt. Dies geschieht, sobald die iubenda Cookie Solution initialisiert wird. Ob die Einwilligung vorliegt oder nicht, wird als Argument weitergegeben, das true oder false sein kann.

onBannerShown (function) – Mit dieser Funktion können Sie ein Skript ausführen, wenn das Banner angezeigt wird.

onBannerClosed (function) – Mit dieser Funktion können Sie ein Skript ausführen, wenn das Banner geschlossen ist.

onCookiePolicyShown (function) – Wird ausgeführt, wenn die Cookie-Richtlinie angezeigt wird (entweder in einem modalen Fenster oder auf einer separaten Seite).

onConsentGiven (function) – Dieser Callback wird ausgeführt, wenn der Nutzer die Einwilligung zur Cookie-Installation gegeben hat, sowohl bei der ersten Einwilligung als auch bei allen nachfolgenden Besuchen.

onConsentFirstGiven (function) – Wird ausgeführt, wenn der Nutzer zum ersten Mal seine Einwilligung gibt und jedes Mal, wenn der Nutzer seine Einstellungen aktualisiert (z. B. durch Klicken auf den Link iubenda-cs-preferences-link und Speichern der neuen Einstellungen). Einer der folgenden Strings wird als Argument übergeben: documentScroll, documentMoved, bannerXClose, documentClicked oder cookiePolicyClosed.

onConsentRejected (function) – Dieser Callback wird aufgerufen, wenn der Nutzer die Einwilligung zur Installation von Cookies abgelehnt hat.

onConsentFirstRejected (function) – Wird aufgerufen, sobald die Einwilligung abgelehnt wurde und der Nutzer seine Präferenz angibt (nicht bei jedem Seitenaufruf, wegen onConsentRejected) und jedes Mal, wenn der Nutzer seine Einstellungen aktualisiert (z. B. durch Klicken auf den Link iubenda-cs-preferences-link und Speichern der neuen Einstellungen).

onPreferenceExpressed (function) – Wird immer dann aufgerufen, wenn eine Präferenz angegeben wird, egal ob sie „Zustimmen“ oder „Ablehnen“ ist.

onPreferenceFirstExpressed (function) – Wird aufgerufen, sobald der Nutzer seine Präferenz angibt (nicht bei jedem Seitenaufruf, wie onPreferenceExpressed) und jedes Mal, wenn der Nutzer seine Einstellungen aktualisiert (z. B. durch Klicken auf den Link iubenda-cs-preferences-link und Speichern der neuen Einstellungen).

onPreferenceExpressedOrNotNeeded (function) – Sie wird immer dann aufgerufen, wenn eine Präferenz angegeben oder nicht benötigt wird, z.B. wenn:

  • gdprApplies:true und der Nutzer seine Präferenz angegeben hat, oder
  • gdprApplies:false, oder
  • gdprAppliesGlobally:false, countryDetection:true und der Nutzer seinen Sitz außerhalb der EU hat

onPreferenceNotNeeded (function) – Wird immer dann ausgeführt, wenn eine Präferenz nicht benötigt wird, zum Beispiel wenn:

  • gdprApplies:false, oder
  • gdprAppliesGlobally:false, countryDetection:true und der Nutzer seinen Sitz außerhalb der EU hat

onConsentRead (function) – Wird bei der ersten Einwilligung des Nutzers und bei jedem weiteren Laden aufgerufen, wenn die Einwilligung erkannt wird. Der Callback onConsentGiven wird zu einem Alias für onConsentRead, und er wird nicht ausgeführt, wenn letzteres definiert ist.

onStartupFailed (function) – Wird aufgerufen, wenn die iubenda Cookie Solution in der Startphase fehlschlägt. Eine Fehlermeldung wird als Argument weitergegeben.

onFatalError (function) – Wird aufgerufen, wenn bei der iubenda Cookie Solution ein Fehler auftritt, der eine Weiterbearbeitung nicht zulässt. Eine Fehlermeldung wird als Argument weitergegeben.

onActivationDone (function) – Wird aufgerufen, wenn die Aktivierung des Snippets abgeschlossen ist.

onBeforePreload (function) – Wird aufgerufen, wenn die Cookie Solution vorher geladen wird, d.h. bevor die Cookies geladen werden.

onCcpaAcknowledged (function) – Wird aufgerufen, wenn der CCPA-Hinweis bestätigt wurde.

onCcpaFirstAcknowledged (function) – Wird bei der ersten Bestätigung des CCPA-Hinweises aufgerufen.

onCcpaOptOut (function) – Wird aufgerufen, wenn der Nutzer sich für den Opt-Out vom Verkauf entschieden hat.

onCcpaFirstOptOut (function) – Wird aufgerufen, wenn der Nutzer sich zum ersten Mal für den Opt-out vom Verkauf entschieden hat und jedes Mal, wenn der Nutzer seine Einstellungen aktualisiert (z. B. durch Anklicken von iubenda-ccpa-opt-out und Speichern der neuen Einstellungen).

Sehen Sie sich eine Beispielkonfiguration an ↓

Debugging

skipSaveConsent: (boolean, Default ist false) – Wenn Sie diesen Wert auf true setzen, wird die Einwilligung nicht in einem Präferenz-Cookie gespeichert.

logLevel (string) – Definiert die Ausführlichkeit des Loggers (verfügbare Werte: ‘debug’, ‘info’, ‘warn’, ‘error’, ‘fatal’. Der Standardwert ist ‘nolog’).

Ablauf der Cookies

preferenceCookie {} (object) – Dies ist der Wert, mit dem Sie die Dauer des Präferenz-Cookies anpassen können, das iubenda im Browser des Nutzers installiert, um seine Einwilligung aufzuzeichnen. Insbesondere ist das zu definierende Objekt expireAfter.

expireAfter (number, Default ist 365) – Es stellt die Anzahl der Tage dar, die die Einwilligung des Nutzers auf einer bestimmten Website gültig ist. Hinweis: Dieser Wert wird bei jedem nachfolgenden Besuch des Nutzers aktualisiert.

ccpaCookie {} (object) – Ermöglicht es Ihnen, das Verfallsdatum des Cookies anzupassen, das die Bestätigung der Benachrichtigung speichert. Insbesondere ist das zu definierende Objekt expireAfter.

expireAfter (number, Default ist 365) – Anzahl der Geltungstage.

Lokaler Einwilligungsbereich und Pfad

localConsentDomain: (string, Default ist null) – die Domain, auf der Sie die von den Nutzern eingeholte Einwilligung speichern möchten. Wenn nicht festgelegt, wird die Einwilligung in einem Cookie auf der Domain der aktuellen Seite gespeichert (z.B. beim Besuch von www.example.com wird die Einwilligung in einem Cookie auf der Domain example.com gespeichert).

Wenn das Standardverhalten nicht geeignet ist, z.B. wenn sich die Website auf der Domain www.paesaggiurbani.italia.it befindet, muss die Einwilligung für paesaggiurbani.italia.it (und nicht für italia.it) gegeben werden. In diesem Fall müssen Sie die localConsentDomain auf den Wert “paesaggiurbani.italia.it” setzen.

Hinweis: In einem ähnlichen Szenario könnte das Banner, wenn der Wert nicht angegeben wird, dem gleichen Nutzer bei jedem nachfolgenden Besuch/Seitenaufruf weiterhin erscheinen.

localConsentPath: (string, Default ist ‘/’) – Der Pfad, in dem Sie in der lokalen Domain die vom Nutzer erteilte Einwilligung speichern möchten. Standardmässig wird die vom Nutzer erteilte Einwilligung in der lokalen Domain im Cookie im Pfad ‘/’ gespeichert. Auf diese Weise ist das Cookie unabhängig von der aufgerufenen Seite der Domain verfügbar.

Wenn Sie zum Beispiel wollen, dass das für www.example.com/percorso1 gesetzte Präferenz-Cookie beim Browsen auf www.example.com/percorso2 nicht verfügbar ist und umgekehrt, ist es notwendig, diesem Parameter den Wert ‘/percorso1’ im ersten Fall und den Wert ‘/percorso2’ im zweiten Fall zuzuweisen.

Weitere Parameter

whitelabel: (boolean, Default ist true) – Setzen Sie diesen Wert auf false, um das Branding von iubenda auf der zweiten Ebene anzuzeigen.

invalidateConsentBefore: (“TT-MM-JJJJ”, Millisekunden seit Epoch-Zeit, Default ist null) – Alle vor diesem Datum gesammelten Einwilligungen werden für ungültig erklärt. Einwilligungen, die an diesem Datum und in der Zukunft eingeholt werden, werden nicht ungültig gemacht.

maxCookieSize: (number, Default ist 4096) – Um zu vermeiden, dass Browser Cookies mit mehr als 4096 Zeichen ablehnen, erlaubt die Cookie Solution die Aufteilung von Cookies in mehrere Teile. Mit maxCookieSize können Sie die maximale Länge jedes Teils konfigurieren (siehe auch maxCookieChunks).

maxCookieChunks:(number, Default ist 5) – Mit diesem Parameter können Sie die maximale Anzahl von Teilen konfigurieren, in die Cookies aufgeteilt werden können (siehe auch maxCookieSize).

Hinweis: Wenn das zu speichernde Cookie länger als maxCookieSize * maxCookieChunks (20480 Zeichen mit Standardwerten) ist, wird das Cookie nicht gespeichert.

timeoutLoadConfiguration (integer, Millisekunden, Default ist 30000) – Die Zeitspanne, die bei einer Fernkonfiguration gewartet werden muss, bevor eine Zeitüberschreitung gemeldet wird. Im Falle eines langsamen Netzwerks stellen Sie durch Erhöhen dieses Wertes sicher, dass die Cookie Solution die benötigten Ressourcen rechtzeitig erhält.

startOnDomReady (boolean, Default ist true) – Wenn das Banner-Rendering true ist und/oder die Aktivierung blockierter Snippets erfolgt, sobald der Dokumentstatus ‘geladen’ist (d.h. wenn das DOM den Status ‘geladen’ erreicht). Wenn die Option auf false, gesetzt ist, dann wird die Cookie Solution ausgeführt, sobald die Seite vollständig geladen ist (d.h. wenn der DOM-Status ‘abgeschlossen’ ist und alle auf der Seite enthaltenen Ressourcen geladen wurden).

Klassen

iubenda-cs-close-btn – Durch das Hinzufügen dieser Klasse zu einem beliebigen Element der Seite, schließt der Klick auf das Element dieses Banner und setzt voraus, dass die Einwilligung gegeben ist (vergleichbar mit dem Klick auf den X-Button des Banners).

iub-prevent-consent – Fügen Sie diese Klasse zu bestimmten Links/Buttons hinzu, um zu verhindern, dass beim Betätigen automatisch eine Einwilligung erteilt wird. Um effektiv zu sein, muss der Parameter consentOnLinkAndButton auf true gesetzt werden.

iubenda-cs-cookie-policy-lnk – Durch das Hinzufügen dieser Klasse zu einem beliebigen Element der Seite ermöglicht der Klick auf dieses Element die Anzeige der Cookie-Richtlinie (entspricht dem Klick auf den Link zur Cookie-Richtlinie). Hinweis: Um die korrekte Anzeige der Cookie-Richtlinie zu gewährleisten, darf die Klasse iubenda-cs-cookie-policy-lnk (die dem Link zur Cookie-Richtlinie im Banner zugeordnet ist) nicht an anderer Stelle auf der Seite verwendet werden.

iubenda-cs-preferences-link – Fügen Sie diese Klasse zu jedem Element der Seite hinzu, damit Nutzer ihre Cookie-Einstellungen auch nach dem Schließen des Cookie-Banners aktualisieren können.

5.4 Beispiele

Hier ist ein Beispiel für eine Konfiguration mit optionalen Parametern:

<script type="text/javascript">
    var _iub = _iub || [];
    _iub.csConfiguration = {
        "lang": "en",
        "siteId": 896537, //use your siteId
        "cookiePolicyId": 8207462, //use your cookiePolicyId
        "enableRemoteConsent": "false",
        "consentOnScroll": "false",
        "banner": {
            "position": "top",
            "slideDown": "false",
            "content": "This website or its third-party tools use cookies. Please refer to the %{cookie_policy_link} if you want to learn more or withdraw your consent.",
            "cookiePolicyLinkCaption": "cookie policy",
            "backgroundColor": "#CCC",
            "textColor": "#000",
            "fontSize": "14px",
            "innerHtmlCloseBtn": "OK"
        },
        "callback": {
            "onPreferenceExpressed": function(preference) {
                console.log('onPreferenceExpressed', preference);
            }
        },
        "preferenceCookie": {
            "expireAfter": 180
        }
    };
</script>
<script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

Weitere Beispiele für mögliche Konfigurationen (auf Englisch):

5.5 Benutzerdefinierter Platzhalter für blockierte Snippets

Möglicherweise möchten Sie einen benutzerdefinierten Hinweis anzeigen, der Inhalte ersetzt, die Sie erst nach Erteilung der Einwilligung anzeigen können, oder weil die Einwilligung für diesen Zweck verweigert wurde und daher von der Cookie Solution blockiert wird.

Dazu können Sie ein <div>-Element mit dem benutzerdefinierten Hinweis, der anstelle des nicht verfügbaren Inhalts angezeigt werden soll, und ein zuvor blockiertes Skript erstellen, das <div>-Element entfernt, sobald die Einwilligung erteilt wurde.

Beispiel

<div id="content-before-consent">Dies wird entfernt,
sobald der Nutzer seine Einwilligung zum Zweck X erteilt hat </div>
      // Dabei ist X der Zweck, für den die Einwilligung erteilt werden muss, um
         dieses Skript auszuführen

<script type="text/plain" class="_iub_cs_activate" data-iub-purposes="X">
     // Dabei ist X der Zweck, für den die Einwilligung erteilt werden muss, um
        dieses Skript auszuführen

  ;(function() {
    var divToRemove = document.getElementById('content-before-consent');
    if (divToRemove &amp;&amp; divToRemove.parentNode) {
      divToRemove.parentNode.removeChild(divToRemove);
    }
  })();
</script>

5.6 Inline Aktivator

Es ist möglich, den Teil des Codes, der sich auf die Skripte bezieht, direkt auf der Seite einzufügen (inline); dieser Code wird als Inline-Aktivator bezeichnet. Skripte können durch den Inline-Aktivator aktiviert werden, auch wenn die Primärressource iubenda_cs.js generell nicht verfügbar oder fehlerhaft ist.

Der Inline-Aktivator garantiert nur die Skriptaktivierung, kann aber auch eine vorgegebene Berechtigung übernehmen (siehe folgende forceSafeActivation-Option). Er kann nicht verwendet werden, um das Banner oder die Cookie-Richtlinie anzuzeigen oder die Einholung der Einwilligung zu verwalten.

Sie dient lediglich als weitere Schutzebene im Falle von Fehlern und ist keinesfalls ein Ersatz für den eigentlichen Code der iubenda Cookie Solution.

Beachten Sie, dass der Inline-Aktivator nur onActivationDone ausführt, während andere ignoriert werden.

Für den Inline-Aktivator sind zwei zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten verfügbar:

  • safeTimeout: (Millisekunden, Default ist 0) – Die Zeit, die der Inline-Aktivator wartet, bevor er anfängt zu laufen.
  • forceSafeActivation: (boolean, Default ist false) – Wenn auf true gesetzt, werden Skripte unabhängig von der erteilten Einwilligung aktiviert. Wenn auf false gesetzt, aktiviert der Inline-Aktivator die Skripte nur, wenn eine Einwilligung gegeben wurde (wie im Einstellungs-Cookie der Host-Domain gespeichert).

Der Inline-Aktivator ist erhältlich unter

  • https://cdn.iubenda.com/cs/safe.js (Aktueller Kanal)
  • https://cdn.iubenda.com/cs/beta/safe.js (Beta-Kanal)
  • https://cdn.iubenda.com/cs/stable/safe.js (Stabiler Kanal)
  • IAB Transparency and Consent Framework

    Wenn Sie die Kompatibilität mit dem IAB Transparency and Consent Framework (TCF) für die Anpassung der Werbetrackingeinstellungen aktiviert haben, können Sie den Inline-Aktivator sowohl für safe.js und safe-tcf-v2.js verwenden.

    safe-tcf-v2.js ist verfügbar auf:

    Beispiele

    Der Inhalt von safe.js (und safe-tcf-v2.js) muss auf der Seite nach den ursprünglichen Konfigurationen und vor dem Code, der iubenda_cs.js lädt, eingefügt werden.

    AKTUELL
    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
       _iub.csConfiguration.safeTimeout = 500; //custom option	 
       _iub.csConfiguration.forceSafeActivation = false; //custom option	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (current channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

    Beispielkonfiguration mit aktiviertem IAB TCF v2.0:

    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "enableTcf": true,	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/tcf/stub-v2.js"></script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (current channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe-tcf-v2.js (current channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/tcf/safe-tcf-v2.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>
    BETA
    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
       _iub.csConfiguration.safeTimeout = 500; //custom option	 
       _iub.csConfiguration.forceSafeActivation = false; //custom option	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (beta channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/beta/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/beta/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

    Beispielkonfiguration mit aktiviertem IAB TCF V2.0:

    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "enableTcf": true,	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/tcf/beta/stub-v2.js"></script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (beta channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/beta/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe-tcf-v2.js (beta channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/tcf/beta/safe-tcf-v2.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/beta/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>
    STABIL
    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
       _iub.csConfiguration.safeTimeout = 500; //custom option	 
       _iub.csConfiguration.forceSafeActivation = false; //custom option	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (stable channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/stable/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/stable/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

    Beispielkonfiguration mit aktiviertem IAB TCF V2.0:

    <script type="text/javascript">	 
       var _iub = _iub || [];	 
       _iub.csConfiguration = {	 
       "lang": "en",	 
       "enableTcf": true,	 
       "siteId": XXXXXX, //use your siteId	 
       "cookiePolicyId": YYYYYY, //use your cookiePolicyId	 
       "banner": {	 
       "position": "float-top-center",	 
       "acceptButtonDisplay": true,	 
       "customizeButtonDisplay": true	 
       }	 
       };	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/tcf/stable/stub-v2.js"></script>	 
      <!-- inline activator - safe.js (stable channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/stable/safe.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <!-- inline activator - safe-tcf-v2.js (stable channel) -->	 
      <script type="text/javascript">	 
       //<![CDATA[	 
       //copy content from cdn.iubenda.com/cs/tcf/stable/safe-tcf-v2.js and paste here	 
       //]]>	 
      </script>	 
      <script type="text/javascript" src="//cdn.iubenda.com/cs/stable/iubenda_cs.js" charset="UTF-8" async></script>

    5.6 API

    Die iubenda Cookie Solution verfügt über eine JS API für die einfache Handhabung einiger ihrer Hauptfunktionen.

    Syntax: _iub.cs.api.METHOD_NAME

    Die verfügbaren Methoden sind:

    printErrors() – Druckt alle Fehler in der iubenda Cookie Solution auf der Browserkonsole aus

    showCP() – Zeigt die Cookie-Richtlinie an (ähnlich wie wenn Sie auf den Link zur Cookie-Richtlinie im Banner oder wie hier beschrieben, auf einen anderen Link mit der Klasse iubenda-cs-cookie-policy-lnk klicken.

    openPreferences() – ermöglicht es Nutzern, ihre Cookie-Einstellungen auch nach dem Schließen des Cookie-Banners zu aktualisieren (ähnlich wie bei einem Klick auf ein Element mit der Klasse iubenda-cs-preferences-link)

    showTcfVendors() – öffnet erneut die TCF-Anbieterliste (ähnlich wie wenn Nutzer auf ein Element mit der Klasse iubenda-vendor-list-link klicken)

    consentGiven() – Erteilt Einwilligungen. Die Methode akzeptiert folgende Parameter als optionale Parameter:

    • eventName (string) – eine der folgenden Optionen: documentClicked (default), documentScrolled, documentMoved, bannerXclose, cookiePolicyClosed; gibt an, wie die Einwilligung erteilt wird.
    • force (boolean), true | false (Default) – Wenn false, stellt iubenda CS sicher, dass das Banner gezeigt wird, bevor die Einwilligung tatsächlich eingeholt wird; stattdessen wird diese Option auf true, so dass die Einwilligung in jedem Fall erteilt wird. Hinweis: Der Einsatz dieser Methode setzt voraus, dass die erteilte Einwilligung völlig gleichwertig ist mit einer Einwilligung, die über die Nutzeroberfläche erteilt wird, z.B. durch Scrollen. Daher werden alle der erteilten Einwilligung nachfolgenden Aktionen ausgeführt, einschließlich der Aktualisierung des Präferenz-Cookies, der Aktivierung der zuvor blockierten Snippets und des Rückrufs von onConsentFirstGiven und onConsentRead. Um ausschließlich die Snippets zu aktivieren, verwenden Sie die Methode activateSnippets().

    activateSnippets() – Aktiviert die zuvor blockierte Snippets.
    Hinweis: Diese Methode kann wiederholt aufgerufen werden – bereits aktivierte Snippets werden nicht berücksichtigt. Sie ist daher in jenen Installationen nützlich, in denen nach Einholung der Einwilligung zuvor blockierte Inhalte, die nun aktiviert werden müssen, dynamisch in die Seite eingefügt werden (z.B. träges Laden oder unendliches Scrollen).

    Die Option runOnActivationDoneCallback (boolean, Default ist false) führt, wenn true, den onActivationDone-Callback nach Abschluss der Aktivierung des Snippets aus (siehe onActivationDone-Rückruf).

    isConsentGiven()(DOMElement, Default ist window.document) – Zeigt true an, wenn die Einwilligung erteilt wurde, andernfalls wird false angezeigt.

    Hinweis: Sie können diese Funktion nicht verwenden, wenn Sie banner.rejectButtonDisplay: true oder perPurposeConsent: true festgelegt haben. Wenn Sie das Transparency and Consent Framework aktiviert haben, müssen Sie außerdem zwingend den synchronen Aktivator (safe-tcf-v2.js) hinzufügen.

    setConsentOnScrollOnElement()(boolean) – Durch den Aufruf dieser Methode wird das Element definiert, auf dem das Scrollen zum Zweck der Einwilligung überwacht wird. Diese Methode ist nützlich, wenn Sie die consentOnScrollOnElement-Option nutzen möchten, aber das DOM-Element noch nicht verfügbar ist, wenn die Cookie Solution initialisiert wird. In diesem Zusammenhang ist es möglich, den onBannerShow Callback (Beispiel) (auf Englisch) zu verwenden, der bei der Initialisierung der CS auftritt.

    storeConsent() – Speichert Einwilligungen in Cookies. Wenn Sie z.B. Einwilligungen von einem früheren Provider migrieren möchten,  könnten Sie diese Methode innerhalb des onBeforePreload-Callbacks ausführen, wenn die Einwilligung bereits von einer anderen Plattform erteilt wurde. Wenn Sie Anbieter sind, können Sie außerdem die Funktion storeConsent() nutzen, um unsere Lösung zu testen (siehe diese Demo auf CodePen).

    gdprApplies() (boolean) – Zeigt true an, wenn die DSGVO-Schutzmechanismen auf den aktuellen Nutzer angewendet werden, andernfalls wird false angezeigt.

    ccpaApplies() (boolean) – Zeigt true an, wenn der Schutz des CCPA für den aktuellen Nutzer gilt, andernfalls wird false angezeigt.

    askCcpaOptOut() – Öffnet das Dialogfeld, um eine Bestätigung für den Opt-out vom Verkauf anzufordern.

    isCcpaAcknowledged() – Zeigt an, ob die CCPA-Benachrichtigung bestätigt wurde.

    isCcpaOptedOut() – Zeigt an, ob sich der Nutzer für den Opt-out vom Verkauf entschieden hat.

    Anmerkung: Sie können API-Methoden für die Cookie Solution auch von einem Iframe aus ausführen (auf Englisch).

    Sehen Sie auch