Iubenda logo
Generator starten

Anleitungen

INHALTSÜBERSICHT

Was ist ein EULA und wie erstellt man es?

Was versteht man unter EULA? Ist ein EULA dasselbe wie die Nutzungsbedingungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)? Wann wird ein EULA benötigt? Wie kann man einen erstellen? In diesem Beitrag beantworten wir diese Fragen und zeigen, wie Sie ganz einfach einen Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) für Ihr Unternehmen, Ihre Website oder App erstellen können.

Was bedeutet EULA?

EULA steht für Endbenutzer-Lizenzvertrag (auch Software-Lizenzvertrag (SLA) oder Endbenutzervertrag für lizenzierte Anwendungen genannt).

Grundsätzlich handelt es sich bei einem EULA um eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen dem Eigentümer eines Produkts (oft Software) und dem Nutzer – genauer gesagt um einen Vertrag zwischen dem Lizenzgeber eines Produkts und dem Lizenznehmer.

Im Detail legt dieser die Rechte und Einschränkungen fest, die für die Software gelten, und wird dem Nutzer in der Regel während der Installation/Setup-Phase vorgelegt. Wie andere rechtliche Vereinbarungen ist er nur dann gültig, wenn ihr wirksam zugestimmt wurde.

Wann ist ein EULA notwendig?

Endbenutzer-Lizenzverträge sind wichtig für den Schutz der Rechte des Anbieters/Lizenzgebers und entscheidend für die Festlegung der Nutzungsregeln und den Umgang mit den Erwartungen des Endnutzers.

In der Regel hilft Ihnen der EULA, die Bedingungen Ihrer Lizenzvereinbarung mit dem Nutzer festzulegen – er erklärt, was dieser mit der Software tun darf und was nicht, unter welchen Bedingungen sein Zugang eingeschränkt oder beendet werden kann, Urheberrechtsbestimmungen usw.

Einige weitere Fälle, in denen ein EULA erforderlich sein könnte, sind solche, in denen Sie:

  • unterschiedliche Nutzerebenen haben (z. B. registriert vs. nicht-registriert);
  • Ihre Plattform ermöglicht Nutzern den Verkauf oder Handel mit anderen Nutzern;
  • Zahlungen und/oder andere sensible Nutzerdaten verarbeiten oder erleichtern; die Regeln für das Nutzerverhalten festlegen und Gründe für die Kündigung von Konten angeben wollen;
  • an Partnerprogrammen teilnehmen;
  • eine Software oder einen Dienst bereitstellen, die/der bei missbräuchlicher Verwendung potenziell Schaden verursachen kann;
  • eine rechtlich durchsetzbare Kontrolle darüber haben möchten, wie Ihre Website/App/Produkt verwendet werden darf, und Regeln dafür festlegen möchten.
  • Ist ein EULA dasselbe wie „Nutzungsbedingungen” oder „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ (AGBs)?

    Ja, in gewisser Weise. Nutzungsbedingungen (auch Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Servicebedingungen genannt) regeln generell die Beziehung zwischen einem Unternehmen, seinen Diensten und seinen Nutzern/Konsumenten – dieses breite Spektrum kann alles umfassen, vom Urheberrecht und der Lizenzierung bis hin zu Verbraucherrechten, Rückgaberichtlinien und der Festlegung des geltenden Rechts.

    Ein Endbenutzer-Lizenzvertrag funktioniert ähnlich, konzentriert sich aber hauptsächlich auf das Lizenzierungsverhältnis. Die Bezeichnungen „Allgemeine Geschäftsbedingungen“, „Nutzungsbedingungen“ und „EULA“ bedeuten in Bezug auf Software und Apps das Gleiche und werden oft austauschbar verwendet.

    Was sollte ein EULA enthalten?

    Obwohl EULAs variieren, sind gängige Klauseln für Endnutzer-Lizenzvereinbarungen wie folgt:

    • Definitionen;
    • eine Lizenzerteilung;
    • Anwendungsbeschränkungen;
    • ein Urheberrechtshinweis;
    • eine begrenzte Garantie.

    Wie schreibt man ein EULA?

    Wenn Sie einen grundlegenden Endbenutzer-Lizenzvertrag schreiben, sollten Sie zumindest auf Folgendes achten:

    • sich/ihr Unternehmen eindeutig identifizieren;
    • die Regeln für das Verhalten der Nutzer und den Zugang zu Ihrem Produkt/Ihrer Software klar formulieren;
    • die geltende Lizenz für Urheberrecht/geistiges Eigentum angeben (z. B. Open Source);
    • weitere Details der Software-Lizenz umfassen, einschließlich Bedingungen für die Kündigung;
    • alle Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen angeben.

    Wie das alles zusammenhängt, sehen Sie im EULA-Beispieltext unten.

    Muster eines Endbenutzer-Lizenzvertrags

    Hier ist eine Beispielvorlage für ein EULA, erstellt mit dem iubenda AGB-Generator:

    EULA - End User License Agreement sample

    Klicken Sie auf den Button unten, um den vollständigen Vertrag zu öffnen:

    Endbenutzer-Lizenzvertrag

    EULA-Generator

    Schützen Sie Ihre Interessen und Ihre Inhalte

    Erstellen Sie Ihren Endbenutzer-Lizenzvertrag

    Über uns

    iubenda

    Compliance-Lösungen auf Anwalts-Level, um Ihre Websites und Apps in verschiedenen Ländern und Gesetzgebungen den Anforderungen entsprechend zu gestalten.

    www.iubenda.com

    Siehe auch